Home

Jahresprogramm 2016

  • 21. März, Internationaler Tag für die Beseitigung der Rassendiskriminierung: öffentliche Veranstaltung gemeinsam mit dem Bezirksamt vor dem Pangea-Haus
  • 21. Mai, Faires Frühstück, Stand des Pangea-Hauses mit Aktionen zum Mitmachen (11-13 Uhr, Rüdesheimer Platz [U3])
  • 21. Juni, Fête de la musique: Stände, Musik vor dem Pangea-Haus
  • 15. Juli (neuer Termin!): Tag der offenen Tür des Pangea-Hauses
  • 7. –11. September, Fest der Nationen (Prager Platz): Stand des Pangea-Hauses mit Aktionen zum Mitmachen

Vollständiges Jahresprogramm herunterladen (PDF-Datei), mit den Veranstaltungen der einzelnen Mieterorganisationen des Pangea-Hauses einschließlich der Aktivitäten zur Unterstützung von Flüchtlingen


Aktion zum Antirassismustag am 21. März 2016

Teilnehmer der Aktion vor dem Pangea-Haus

 

Zum Internationalen Tag gegen Rassismus, dem 21. März, hat das Pangea-Haus gemeinsam mit dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf eine Aktion durchgeführt. Das Programm begann mit kurzen Ansprachen von Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Danach wurden Aktivitäten des Pangea-Hauses zur Unterstützung von Flüchtlingen vorgestellt. Die Gruppe Naghmeh aus dem Pangea-Haus spielte traditionelle iranische Musik. Zum Abschluss gab es einen Marsch zum LaGeSo in der Bundesallee 171: Pangea Haus gegen Rassismus - Refugees welcome!

Mehr Fotos auf Facebook!

Flyer zum Antirassismustag


 

Pangea-Haus auf Facebook


 

postheadericon PANGEA-HAUS Eine Begegnungsstätte, in der die Kontinente wieder zusammenkommen.

Pangea-Haus

Das Pangea-Haus ist ein interkulturelles Zentrum, in dem verschiedene Kulturkreise einander begegnen und sich austauschen können. Pangea – das war der Urkontinent, in dem alle heutigen Erdteile noch vereint waren.

Im Pangea-Haus arbeiten gemeinnützige Vereine, private und institutionelle Bildungsträger aus vier Kontinenten.

Angebote und Veranstaltungen

Wir bieten Sprachkurse, Bildung, Öffentlichkeitsarbeit, kostenlose und vertrauliche Beratung sowie kulturelle Veranstaltungen und Treffen an.

Das Pangea-Haus veranstaltet Aktionen am internationalen Antirassismus-Tag, dem 21. März, und nimmt teil am Fest der Nationen und an diversen anderen Veranstaltungen.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Hintergrund

Migrant_innen waren und sind an der Geschichte und Entwicklung des Bezirkes in vielfältiger Weise beteiligt, sei es auf kulturellem, sportlichem oder wirtschaftlichem Gebiet. Das Pangea-Haus gehört dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, der damit interkulturelle Arbeit fördert. Dieser Begegnungsort ist nicht nur eine kulturelle Bereicherung für den Bezirk, sonder beeinflusst auch die Verständigung und das Zusammenleben positiv.

Zusammenarbeit

Das Haus bietet viele Möglichkeiten der Netzwerkarbeit zwischen den Nutzer_innen. Die Mieter_innen gründeten im Dezember 2010 den Pangea-Haus e. V. zur Förderung des interkulturellen Dialogs. Der Förderverein ist Ihr Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Pangea-Haus.

Vermietung: GSE gGmbH, Gesellschaft für StadtEntwicklung (für das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf).

 

postheadericon Die Mieter

postheadericon Die Mieter

Bildergalerie
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
  • Panga-Haus
Flyer: Pangea-Haus

Flyer PANGEA - HAUS

Flyer-Pangea-Haus

Aktion: 21.03.2013

21.03.2013
Anti-Rassismus-Tag Programm

24.02.2012

Eine Aktion des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf mit dem PANGEA-Haus

Aktion: 07.06.2012

07.06.2012
Nachbarschafts-Frühstück
im Pangea Haus

07.06.2012

Herzlichen Dank an alle unsere Besucher_innen, die am 7.6.2012 gemeinsam mit uns im Pangea-Haus gefrühstückt und mit uns interessiert über die Perspektiven des Pangea-Hauses sowie über das Projekt der Stolpersteine diskutiert haben. Wir konnten mehr als 80 Nachbar_innen, BVV-Vertreter_innen und Angestellte des Bezirksamtes bei uns begrüßen.

Design: Februar 2011 - IT-Ferdosi.de