Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Vortragsreihe Afghanistan: 16. April bis 16. Juli 2019

Vortragsreihe „Einführung in die politische und gesellschaftliche Lage Afghanistans“ der German Association for Central Asia e. V. (gafca) im Pangea-Haus:

Nach dem Sturz der Taliban 2001 waren die Menschen in Afghanistan und die internationale Gemeinschaft hoffnungsvoll. Von Frieden und Stabilität, Demokratie, Investitionen und menschenwürdigen Lebensbedingungen für alle war die Rede. Über 50 Nationen beteiligten sich an der Stabilisierung, dem Wiederaufbau und dem Demokratisierungsprozess Afghanistans – und auch an der militärischen Absicherung dieses zivilen Prozesses.

 

Gut 18 Jahre später aber ist die aktuelle Lage ernüchternd. Trotz jahrelanger Anstrengungen und milliardenschwerer Unterstützung verschlechtert sich die Lage: Militärische Auseinandersetzungen, Anschläge, Drogenanbau, Korruption und Vetternwirtschaft drohen jegliche positive Entwicklung wieder zu ersticken. Die Bevölkerung ist desillusioniert und zunehmend verzweifelt. Aus wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit und wegen der fehlenden Sicherheit haben bereits Hunderttausende das Land verlassen.

Die Vortragsreihe umfasst vier Veranstaltungen, jeweils ein Vortrag mit Diskussion und anschließend ein geselliger Ausklang.

1. Teil (16. 04. 2019): Historie und politisches System Afghanistans

2. Teil (14. 05. 2019): Ziviles Engagement in Afghanistan

3. Teil (18. 06. 2019): Flucht und Fluchtursachen

4. Teil (16. 07. 2019): Aktuelle Lage Afghanistans

Jeweils 19–21:30 Uhr im Pangea-Haus, Trautenaustraße 5, 10717 Berlin (Nähe U-Bhf. Güntzelstraße)

Mehr Einzelheiten

Anmeldung erbeten unter info@gafca.org