Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Sondersitzung des Integrationsausschusses im Pangea-Haus

Am 17. Mai tagte im Pangea-Haus der Integrationsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Thema der Sondersitzung war das Leitbild des Pangea-Hauses und dessen Umsetzung, außerdem die Entwicklung des Integrationsfonds des Bezirks. Die Sitzung leitete Anne Hansen, die Vorsitzende des Ausschusses sowie auch des Bezirksparlaments. Auch der Bürgermeister, Reinhard Naumann, nahm teil.

 

Für das Pangea-Haus stellten Milan Čobanov und Ramin Graf das Leitbild des Pangea-Hauses vor, das im letzten Jahr in einem Dialog zwischen MieterInnen, NachbarInnen und BezirksvertreterInnen entwickelt worden war. Für die Umsetzung des Leitbilds gab es eine Beschlussvorlage, die vorsieht, eine Koordinationsstelle im Bezirkshaushalt zu verankern. Dies geht auf eine Empfehlung des Beirats des Pangea-Hauses zurück. Mehrere Ausschussmitglieder und der Bürgermeister äußerten sich positiv zur Unterstützung des Pangea-Hauses. Die Vorlage war jedoch den Ausschussmitgliedern nicht rechtzeitig zugegangen und wurde deshalb auf die nächste Sitzung vertagt. Diese wird am 19. Juni im "Haus der Nachbarschafft" stattfinden.