Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Kiezfest zu 10 Jahren Pangea-Haus – 21. Juni 2019

Einladungsflyer für das Kiezfest 2019.

Das Pangea-Haus veranstaltet anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums das erste Kiezfest auf dem Nikolsburger Platz. Es findet am 21. Juni ab 15 Uhr im Rahmen der Fête de la Musique statt und setzt die Beteiligung des Pangea-Hauses an der Fête in den letzten Jahren fort. In unmittelbarer Nähe des Pangea-Hauses wird es Musik und Essen aus verschiedensten Kulturen sowie Gespräche, Spiele und Informationen zu den Themen Integration und interkulturelle Vielfalt geben. Wie in den letzten Jahren gilt: alle  sind willkommen!

 

Am längsten Tag des Jahres findet wie jedes Jahr weltweit das Fest der Musik statt – die Fête de la Musique, der Worldwide Music Day. Auch diesmal beteiligt sich das Pangea-Haus als interkulturelles Zentrum in Charlottenburg-Wilmersdorf mit einem Musikprogramm, Speisen und Informationsständen. Diesmal findet alles aber nicht vor und im Pangea-Haus statt, sondern viel größer und schöner auf dem benachbarten Nikolsburger Platz. An dem ersten Kiezfest hier wirken auch die deutsch-spanischen Kindergärten Aventura und die Evangelische Kirche am Hohenzollernplatz mit.

 

Es locken Musik und Speisen von allen Kontinenten sowie Gespräche, Infostände und Spiele .

 

 

Musikbühne (von 15 bis 22 Uhr)

  • ERÖFFNUNG
    • Detlef Wagner, neuer Stadtrat für Soziales und Gesundheit in Charlottenburg-Wilmersdorf
    • Tanzgruppe der Kita Aventura
  • SUSANNES SOUL SISTERS – Band der Hohenzollernkirche
  • OSMAIN AICHE – Fusion-Pop aus Lateinamerika
  • Vorstellung von Personen, die sich für das Pangea-Haus engagiert haben
  • KIEV CONNECTION – Akkordeon-Duo aus der Ukraine (Klassik traditionell)
  • MUSIKERKOLLEKTIV TRICOLORA – internationale Folk- und Weltmusik
  • GÉRARD NGANJUI – afrikanischer Pop-Folk
  • THE CHARLEY JOES – Latin-Kombo
  • ANSAN ENSEMBLE – iranischer Fusion-Rock
  • ÜBERRASCHUNGSBAND!
 

Gesprächsbühne (von 15:30 bis etwa 19 Uhr)

  • Gespräch mit Leon Godeffroy, Integrationsbeauftragter von Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Wertedialog zu Heimat, Familie und Altern mit Faisal Hamdo, Flüchtling sowie Autor des Buches "Fern von Aleppo" (organisiert von der Iranischen Gemeinde in Deutschland e. V.)
  • Gespräch mit Dirk Arp-Stapelfeldt, Referatsleiter Jugend, Migration und Beratungsdienste bei der AWO, Landesverband Berlin e. V.
  • Gespräch mit Jenny Schon, aus Trautenau vertriebene Autorin in Wilmersdorf
  • Gespräch mit Azize Tank, während der Gründung des Pangea-Hauses Migrationsbeauftragte des Bezirks
  • Gespräch mit Martin Möhring, dem Architekten der Umbaumaßnahmen im Pangea-Haus
 

Stände und Aktionen

  • Pavillon des Pangea-Hauses:
    • Leitbild
    • Nachbarschaftsrunde
    • Bauhütte mit dem Architekten zu den Baumaßnahmen
    • Videos zur Geschichte des Pangea-Hauses, u. a. zur Schlüsselübergabe 2009 durch Monika Thiemen, die damalige Bezirksbürgermeisterin: Teil 1 und Teil 2 auf YouTube (IRTV Multikulti Berlin im Pangea-Haus)
    • Video-Interviews zu Flucht und Vertreibung
    • Galerie von einem Fotoworkshop der AWO
  • ADAC
  • Evangelische Kirche am Hohenzollernplatz
  • Glücksrad, Weltspiel und Taschendruck
  • Kinderschminken
  • Patenschaften für geflüchtete und einheimische Jugendliche
  • Quiz-Duell
  • Spielemobil der Falken – Sozialistische Jugend Deutschlands (SJD)
  • Tombola mit Kunsthandwerk für Behinderte in Lateinamerika
 

Speisen

  • Bio-Büffelfleisch aus Südostasien: Büffel Curry, Jackfruit Curry, Büffelspieße mit Erdnusssauce, Klebreis mit Mango, gebratene Nudeln
  • Ćevapčići
  • Falafel
  • Kaffee und Kuchen
  • Paella und Waffeln
  • persische Spezialitäten
  • südamerikanische Speisen

 

Ort: Nikolsburger Platz (zwischen Trautenaustraße und Nikolsburger Straße), U9 Güntzelstraße oder U3 Hohenzollernplatz

 

Eintritt frei! Sie sind herzlich willkommen!

 

Das Kiezfest, die Gesprächsbühne und der Pavillon des Pangea-Haus e. V. werden freundlicherweise unterstützt von:

 

Logo House of Resources.       Logo Iranische Gemeinde.

 

Logo Integrationsfonds.