Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Koordinationsstelle Pangea-Haus ab 2020 im Bezirkshaushalt verankert

Die Bezirksverordnetenversammlung von Charlottenburg-Wilmersdorf hat eine Koordinationsstelle für das Pangea-Haus in den Haushalt aufgenommen. Der Haushaltsplan für 2020 und 2021 wurde am 12. September 2019 mit breiter Zustimmung verabschiedet und bedarf noch der Zustimmung des Abgeordnetenhauses von Berlin. Die Koordinationsstelle soll 30.000 € für eine halbe Stelle und Sachmittel umfassen. Die Aufnahme in den Haushalt wurde vom Integrationsausschuss, vom Beirat Pangea-Haus und dem Bezirksbürgermeister, Reinhard Naumann, auf den Weg gebracht und stellt einen großen Erfolg für die Stabilisierung und Weiterentwicklung des Pangea-Hauses dar.