Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Schlaglichter aus dem Projekt zur Vernetzung

Foto der Auftaktkonferenz im Rathaus Charlottenburg.

Viele Vereine, Initiativen, Institutionen und andere Akteure setzen sich für Integration im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ein. Diese Akteure zusammenzubringen, das ist das Ziel des Projekts "NetzChaWi", das vom Pangea-Haus e. V. durchgeführt wird. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Vernetzung von Organisationen, Vereinen und kleinen Initiativen von und für MigrantInnen.

 

Der Startschuss des Projekts wurde bereits vor anderthalb Jahren mit einer Auftaktkonferenz im Rathaus Charlottenburg gegeben. Vier Arbeitsgruppen hatten sich zusammengefunden, darunter eine AG von Beratungseinrichtungen und eine zur Vernetzung von MigrantInnenorganisationen. Wir suchen weiterhin weniger bekannte Vereine und kleine migrantische Initiativen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, die Interesse an einem gegenseitigen Kennenlernen haben!


Inzwischen wurde auch eine AG von Stadtteilinitiativen aus Wilmersdorf aufgebaut, gemeinsam mit dem "Haus der Nachbarschafft" und "Miteinander im Kiez e. V." (am Leon-Jessel-Platz).

 

Das Projekt wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert, bis Mai 2022.

 

Ansprechpartnerin: Alexandra Janda.

 

 

        Logo NetzChaWi.

Logo BAMF. Logo BMI.