Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Stellenausschreibung: Projektmanager:in für das interkulturelle Projekt „Wanderer zwischen den Grenzen“ (Teilzeit)

Logo Pangea-Haus.

Für ein interkulturelles Projekt in Kooperation mit der Ulme35 schreibt der Pangea-Haus e. V. eine Teilzeitstelle aus (24 Stunden/Woche), vom 1. Juli oder 1. August 2022 bis 31. Dezember 2024 (unter dem Vorbehalt der endgültigen Bewilligung und der Mittelbereitstellung).

 

Über den Arbeitgeber: Pangea-Haus e. V.
Das Pangea-Haus in Berlin ist Heimat von über 20 Vereinen, die für sich für mehr Vielfalt sowie eine offene, tolerante und integrative Gesellschaft einsetzen. Es hat sich in den letzten Jahren im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf fest als interkultureller Begegnungsort etabliert. In dieser Form einmalig in Berlin befinden sich hier multikulturelle Beratungs-, Bildungs- und Begegnungsangebote in einem Haus. Auf sechs Etagen arbeiten über 20 vorwiegend migrantische Organisationen sowie Vereine und Institutionen mit interkulturellen und integrationspolitischen Ansätzen zusammen. Der Pangea-Haus e. V. hat 2019 ein interkulturelles Kiezfest mit mehr als 500 Besucher:innen und 2021, gemeinsam mit dem Bezirksamt, das „Fest der Vielfalt“ mit mehr als 1000 Besucher:innen organisiert.
In der ULME35, dem Kooperationspartner, finden seit 2017 Neuangekommene Unterstützung und gestalten gemeinsam mit Alteingesessenen einen Ort für interkulturelle Begegnung mit einem vielfältigen Angebot aus Kunst, Kultur, Bildung und Debatte. Träger ist der von Nachbar:innen gegründete Verein Interkulturanstalten Westend e. V.

 

Über das Projekt: Wanderer zwischen den Grenzen
Mit dem 2,5-jährigen Projekt werden das Pangea-Haus und die Ulme35 nach den pandemiebedingten Einschränkungen öffentliche Plätze mit interkulturellen Angeboten wiederbeleben und einen Raum für Begegnung zwischen Alteingesessenen und Neu-Berliner:innen schaffen.
Das Projekt besteht aus zwei Säulen, die jeweils an eines der Häuser angedockt sind bzw. dort stattfinden.

  • Die erste Säule verantwortet das Pangea-Haus mit ‚Märkten der interkulturellen Begegnungen‘ bei verschiedenen ‚Hosts‘, jede sechs Monate, bei anhaltenden Coronamaßnahmen jährlich. Die ‚Märkte der interkulturellen Begegnungen‘ findet an verschiedenen Orten im gesamten Bezirk statt. Migrantische und nachbarschaftliche Organisationen bewirtschaften Stände, bei denen MSOs breit sichtbar werden, sowie migrantische und einheimische Self-Entrepreneurs, deren Existenz die Pandemie bedrohte.
  • Die zweite Säule verantwortet die Ulme35: Migrantische Initiativen halten interkulturelle Veranstaltungen ab, für die sie geschult und unterstützt werden. Die Events richten sich gezielt an mehrere Zielgruppen, an andere MSOs und Alteingesessene, und es sind Filmvorführungen, Kochabende, Lesungen, Debatten, Feste oder anderes. Bei Planung und Durchführung wird die Öffnung und der Dialog konsequent mitgedacht.


Über die Stelle: Projektmanagement des Projekts „Wanderer zwischen den Grenzen“ – Interkulturelle Märkte und Veranstaltungen in Charlottenburg-Wilmersdorf
Unter dem Vorbehalt der endgültigen Bewilligung und der Mittelbereitstellung schreibt der Pangea-Haus e. V. folgende Projektstelle aus: Teilzeit (24 Stunden/Woche), vom 1. Juli oder 1. August 2022 bis 31. Dezember 2024.    

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Management des Projekts: Konzeption, Planung und Umsetzung entlang der Projektoutputs (Maßnahmen)
  • Monitoring und Evaluation entlang des Projektzyklus (wirkungsorientiertes PME)
  • Berichterstattung gegenüber dem Geldgeber (Zwischenberichte/Abschlussdokumentation)
  • Teilnehmergewinnung, Planung, Organisation und Begleitung der „wandernden interkulturellen Märkte“ (Säule I)
  • Entwicklung, Koordination und Durchführung von Follow-Up-Terminen
  • Teilnehmergewinnung und Begleitung der vorbereitenden, eintägigen Workshops (Säule II)
  • Sicherstellung des Zeitplans entlang von Milestones
  • Begleitung des Koordinierungsbeirats beider Häuser
  • Einbeziehung in die Auswahl und Anleitung von Honorarkräften im Projekt
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbei (Pressemitteilungen, Newsletter u. a.)
  • Kommunikation und Berichterstattung für den Fördergeber (z. B. Umwidmungsanträge, Zwischenberichte/Abschlussdokumentation)
  • Verantwortung für das Budget und Finanzcontrolling des gesamten Projektes, in Zusammenarbeit mit der Buchhaltung Projekt­abrechnungen und Verwendungsnachweise
  • Konzeption und Umsetzung eines digitalen Handbuchs mit Best-Practice-Beispielen im letzten Projekthalbjahr
  • Die interkulturellen Märkte sollen möglichst in den Sommermonaten stattfinden, gleichwohl müssen ggf. in Zusammenarbeit mit dem Pangea-Haus, dem Kooperationspartner und dem Gesundheitsamt Hygienekonzepte für die Veranstaltungen erarbeitet bzw. angepasst und umgesetzt werden.


Was sollten Sie mitbringen?

  • interkulturelle Kompetenzen sowie ein hohes und nachgewiesenes persönliches Interesse für migrantische Themen sowie für migrantische Initiativen und ihre Belange
  • eine offene und freundliche Haltung, Freude am Umgang mit Menschen, Verlässlichkeit und Lösungsorientierung
  • eine hohe Kompetenz bei der Planung und Umsetzung von Projekten, gleichzeitig die Fähigkeit, bei Bedarf Projektziele flexibel zu erreichen
  • Pragmatismus, diplomatisches Geschick und die Fähigkeit, mehrere Stakeholder zu koordinieren
  • Fähigkeit zur motivierenden Einbindung von anderen Organisationen und Freiwilligen in das Projekt
  • Erfahrung und Freude an der Konzeption und Organisation von Veranstaltungen, seien sie physisch oder digital, die auch Menschen ohne Kontakt zum Bereich Integration ansprechen können
  • Hochschulabschluss in einer Sozial- oder Geisteswissenschaft oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjähige Berufserfahrung erwünscht
  • Erfahrungen in der Vereinsarbeit, sowohl mit haupt- als auch ehrenamtlichen Initiativen
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit kommunalen Strukturen, möglichst in Berlin (z. B. bezirkliches Integrationsbüro, öffentliche Träger)
  • Erfahrung in Fundraising/Antragstellung/Sponsoring
  • verhandlungssichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Beherrschung von weiteren Sprachen von Vorteil, besonders von nichteuropäischen Sprachen
  • Bereitschaft zu Tätigkeiten und Erreichbarkeit außerhalb der üblichen Bürozeiten
  • sehr gute Teamfähigkeit und vermittelnde kommunikative und soziale Fähigkeiten
  • Belastbarkeit und Professionalität in Stresssituationen
  • Identifikation mit den beiden Häusern und Vereinen
  • Freude an der Mitarbeit in einem kleinen, multikulturell und multiprofessionell aufgestellten Verein und an dessen Weiterentwicklung, mit weniger Arbeitsteilung und Dienstleistungen als bei einem großen Arbeitgeber.


Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige, verantwortungsvolle Tätigkeit mit großen Gestaltungsmöglichkeiten in einem Netzwerkverein, in regelmäßiger Abstimmung mit dem Vorstand und dem Kooperationspartner
  • eine Vergütung entsprechend TVöD in der Entgeltgruppe 11
  • ein bis zum 31. 12. 2024 befristetes Beschäftigungsverhältnis im Umfang von 24 Stunden/Woche mit jährlicher Sonderzahlung
  • 30 Urlaubstage (bei Aufteilung der Stunden auf 5 Wochentage)
  • flexible Arbeitszeit
  • ein lebendiges Umfeld, in dem man mit vielen Akteuren aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik zusammenarbeitet und Menschen mit sehr diversen Hintergründen kennenlernen kann.


Hauptarbeitsort ist das Pangea-Haus in Berlin beim U-Bhf. Güntzelstraße. Das Pangea-Haus ist barrierefrei (Rollstuhlrampe, Aufzug, barrierefreies WC). Im Rahmen der Stelle ist jährlich ein mehrtägiges Qualifikationsseminar außerhalb Berlins zu absolvieren.
Wir unterstützen die interkulturelle Vielfalt und begrüßen Bewerbungen von Menschen jeder Nationalität, Ethnie und Kultur sowie jeder Hautfarbe, Religion, jeden Alters und Geschlechts, jeder sexuellen Orientierung und von Menschen mit oder ohne Behinderung im Sinne des § 2 des Sozialgesetzbuches IX.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann bewerben Sie sich bitte mit Lebenslauf und Motivationsschreiben per E-Mail an den:
    Vorstand des Pangea-Haus e. V.
    E-Mail: bewerbung[at]pangea-haus.de (Anhänge bitte nur als PDF-Datei[en]).
Bitte sehen Sie von Bewerbungen auf dem Postweg ab. Bewerbungen ohne individuelles Motivationsschreiben werden nicht berücksichtigt. Bitte geben Sie an, ab wann Sie für die Stelle verfügbar wären. Falls Sie Fragen haben, so richten Sie diese bitte an die o. g. E-Mail-Adresse oder an 0159 014 931 40.
Der Bewerbungsschluss ist der 20. Juni 2022.
Die Termine für die Bewerbungsgespräche sind für den 27. bis 29. Juni 2022 beabsichtigt und können persönlich unter Einhaltung von COVID-19-Vorsichtsmaßnahmen oder per Videokonferenz durchgeführt werden. Bitte halten Sie sich den Termin frei.
Datenschutz: Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz beim Pangea-Haus e. V. verarbeitet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Stellenausschreibung als PDF-Datei (53 kB) [Link deaktiviert, da Bewerbungsfrist abgelaufen]